SPD Heidelberg stellt sich klar gegen Antisemitismus und gegen die AfD

Heidelberg, 19.9.2019. Am kommenden Sonntag möchte die AfD und mit ihr die Gruppe „Juden in der AfD“ im Schlosshotel Molkenkur eine Veranstaltung abhalten. Die SPD Heidelberg möchte nicht, dass eine Partei, die gezielt Menschengruppen in gute und schlechte differenziert und rechtspopulistisches Gedankengut verbreitet, in der weltoffenen Stadt Heidelberg einen Platz findet. Deswegen protestieren wir mit über 60 weiteren Gruppen aus der Region dagegen.

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat zur AfD klare Worte gefunden: „Die AfD vertritt keinesfalls die Interessen der jüdischen Gemeinschaft. Eine Partei, die außer Hass und Hetze keinerlei gangbare Lösungen für die aktuellen Herausforderungen unserer Gesellschaft anzubieten hat, kann für niemanden eine Alternative sein. Kein Bürger dieses Landes, dem unsere Demokratie am Herzen liegt, kann sich mit dieser Partei identifizieren. Die Partei ist ein Fall für den Verfassungsschutz, keinesfalls aber für Juden in Deutschland.“

Deswegen stellen wir uns als Sozialdemokrat*innen gegen die AfD und sagen ganz klar, dass wir uns an jeder Stelle gegen rechtes Gedankengut und Hetze stellen müssen.

Wir unterstützen die Mahnwache der Frauen* gegen Rechts Rhein-Neckar:

Mahnwache für Vielfalt und gegen das Vergessen

22. September 2019 , 16:00 Uhr, Kornmarkt, Heidelberg