Ostermärsche in Corona-Zeiten

Ostern naht und damit die Zeit der traditionellen Ostermärsche. Marschieren ist dieses Jahr nicht möglich, es ist aber auch oder gerade in Quarantänezeiten wichtig, gesellschaftliche Themen und die Notwendigkeit öffentlicher Stellungnahme nicht aus den Augen zu verlieren.

Während unser Gesundheitssystem kaputt gespart wurde, erhöhten sich die Verteidigungsausgaben seit 2014 um 45%. Es sind keine Kürzungen bei den Rüstungsprojekten vorgesehen und die Regierung hält nach wie vor an millionenschweren Rüstungsprojekten fest. Dieser Rüstungswahnsinn muss beendet werden! Auch Heiko Maas hat sich, wohlgemerkt in Corona-Zeiten, weiterhin für das 2% Aufrüstung-Ziel der NATO bekannt, obwohl wir aktuell ganz andere finanzielle Anstrengungen bewältigen müssen. Wie der UN – Generalsekretär Antonio Guterres richtigerweise feststellt, ist nicht Aufrüstung sondern ein globaler Waffenstillstand vonnöten, um alle Energien auf die Bekämpfung des Coronavirus richten zu können.
 
Erhebt eure Stimme und bezieht Stellung bei den virtuellen Ostermärschen:
https://www.friedenskooperative.de/alternativer-ostermarsch

Auf dieser Site könnt ihr euer Foto hochladen um das Peace-Zeichen zu vervollständigen:

ostermarsch.de