Bericht

Regionalgruppe Heidelberg/Rhein-Neckar des AK Christen in der SPD gratuliert Lars Castellucci zur neuen Funktion

Berlin. Als Vertreter der Regionalgruppe Heidelberg/ Rhein-Neckar des AK „Christinnen und Christen in der SPD“ (AKC) gratulierten Stephan Fischer und Alexander Lucas dem Wieslocher Bundestagsabgeordneten Lars Castellucci am Rande einer Fachtagung der SPD-Bundestagsfraktion im Reichstagsgebäude zu dessen neuer Funktion. Er ist nun Beauftragter für Kirchen und Religionsgemeinschaften seiner Fraktion und folgt auf Kerstin Griese, die als parlamentarische Staatssekretärin im Arbeits- und Sozialministerium nun Mitglied der Bundesregierung wurde.

Weiterlesen …Regionalgruppe Heidelberg/Rhein-Neckar des AK Christen in der SPD gratuliert Lars Castellucci zur neuen Funktion

Grußwort 1. Mai 2018 von Dr. Joachim Gerner (SPD), Bürgermeister für Familie, Soziales und Kultur

Der 1. Mai ist mehr als ein jährlich wiederkehrendes Ritual und mehr als eine willkommene Gelegenheit für einen Kurzurlaub. Er ist der arbeitenden Bevölkerung im Jahre 1890 nicht geschenkt worden. Er musste erkämpft werden. Die Art und Weise, wie er begangen wird, mag sich in den letzten 128 Jahren verändert haben, aber eines ist dieser Tag immer geblieben: er war und ist immer auch ein Mittel zur Gegendarstellung. Und dazu gehört, dass gesellschaftliche und wirtschaftliche Fehlentwicklungen aufgezeigt sowie Abhilfen eingefordert werden.

Weiterlesen …Grußwort 1. Mai 2018 von Dr. Joachim Gerner (SPD), Bürgermeister für Familie, Soziales und Kultur

Bericht wi bleibt das Soziale in Europa

Wo bleibt das Soziale in Europa? – Bericht zur Veranstaltung mit Dr. Margret Steffen und Peter Simon

Mannheim, Mai 2018 – Wie können wir in der Gesellschaft und Arbeitswelt der Zukunft unseren Lebensstandard aufrechterhalten, mehr und bessere Arbeitsplätze schaffen, die Menschen mit den richtigen Kompetenzen ausstatten und einen größeren Zusammenhalt unserer Gesellschaft sicherstellen? Diese Fragen standen im Mittelpunkt einer Veranstaltung von ASG und ver.di, moderiert von Sabine Seifert und Herbert Weisbrod-Frey.

Weiterlesen …Wo bleibt das Soziale in Europa? – Bericht zur Veranstaltung mit Dr. Margret Steffen und Peter Simon

Gerhard Kleinböck fordert stärkere Regulierung der Zeitarbeit

Zeitarbeit in Baden-Württemberg hat zugenommen – Gerhard Kleinböck fordert stärkere Regulierung der Zeitarbeit

Stuttgart/Ladenburg, 17.4.2018. Das Ausmaß an Zeitarbeit in Baden-Württemberg hat deutlich zugenommen. Das zeigt die Antwort der grün-schwarzen Landesregierung auf eine kleine Anfrage, die vom Ladenburger SPD-Landtagsabgeordneten Gerhard Kleinböck initiiert wurde, derzufolge sich die Anzahl sozialversicherungspflichtig Beschäftigter in Zeitarbeit im Südwesten von 60.679 im Juni 2009 auf 123.161 im Juni 2017 mehr als verdoppelt hat.

Weiterlesen …Gerhard Kleinböck fordert stärkere Regulierung der Zeitarbeit

Bericht Alleinerziehende Arme Kinder?

Veranstaltungsbericht „Alleinerziehend – Arme Kinder?“ mit Luisa Boos

Am 16.4.2018 hat die Hei­del­ber­ger AsF gemeinsam mit Luisa Boos eine Ver­an­stal­tung unter dem Titel „Al­lein­er­zie­hend – Arme Kinder?“ im Fens­ter­Platz in Hei­del­berg or­ga­ni­siert. Die von Kristina Scheu­er­mann (stell­ver­tre­ten­de Krei­vor­sit­zen­de) mo­de­rier­te Dis­kus­si­on mit Luisa Boos und Hanna Rost (Vorstand AsF Hei­del­berg) hat sich mit den Themen (Kinder-)Armut, Hartz IV und spezielle Pro­blem­la­gen von Al­lein­er­zie­hen­den be­schäf­tigt. Die Gäste konnten sich im Anschluss bei Kaffee und Kuchen aus­tau­schen.

Weiterlesen …Veranstaltungsbericht „Alleinerziehend – Arme Kinder?“ mit Luisa Boos

Zukunft Europas liegt im Sozialen

Die Zukunft Europas liegt im Sozialen – Interview mit Dr. Margret Steffen

Dr. Margret Steffen ist Gewerkschaftssekretärin. Seit vielen Jahren beschäftigt sie sich mit Sozial und Gesundheitspolitik. Das macht sie bis heute beim ver.di Bundesvorstand. Zugleich ist sie Vorsitzende des ständigen Komitees für Gesundheit und soziale Dienste des Europäischen Gewerkschaftsverbands für den öffentlichen Dienst – kurz EGÖD. Und in dieser Funktion setzt sie sich ein für ein soziales Europa, ein Europa, in dem die Menschen mehr mitgestalten und sich dafür engagieren. Im ASG Interview spricht sie über Chancen aber auch über Rückschläge auf dem Weg zu diesem Ziel.

Weiterlesen …Die Zukunft Europas liegt im Sozialen – Interview mit Dr. Margret Steffen