Aktuelles

IDAHOBIT 2020

Digitale Aktionswoche zum IDAHOBIT 2020

Heidelberg, 21. April 2020. Am 17. Mai findet weltweit der „International Day Against Homo-, Bi-, Inter- and Trans*phobia“ (IDAHOBIT*) statt, also der Internationale Tag gegen LSBTTIQ+ Feindlichkeit. Zum sechsten Mal wird der Aktionstag nun in Heidelberg begangen – dieses Jahr allerdings anders als gewohnt.

Durch das Corona-bedingte Versammlungsverbot ist das IDAHOBIT*-Konzept in der bisherigen Form leider nicht umzusetzen. Deswegen haben sich die Aktiven des Queeren Netzwerk Heidelberg kreative Lösungen überlegt und gemeinsam mit dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg umgesetzt.

Statt einer einzelnen Aktion am 17. Mai wird es eine ganze Aktionswoche geben, die unter dem Motto #MyRainbowCity steht, denn die Stadt Heidelberg bewirbt sich aktuell um die Aufnahme ins internationale „Rainbow Cities Network“.

Weiterlesen …Digitale Aktionswoche zum IDAHOBIT 2020

Idahobit 2020 in Heidelberg

Queere Sichtbarkeit in Zeiten von Corona – Gespräch mit Stadträt*innen Johannah Illgner und Adrian Rehberger

Nachdem der Christopher Street Day (CSD) Rhein-Neckar, das Lesbenfrühlingstreffen, das Queer Festival und weitere queere Veranstaltungen abgesagt wurden, stellen wir uns die Frage, wie es in nächster Zeit in Bezug auf die politischen Anliegen queerer Menschen weiter geht und was wir als SPD Queer dazu beitragen können. Im gemeinsamen Gespräch wollen wir hierzu mit unseren …

Weiterlesen …Queere Sichtbarkeit in Zeiten von Corona – Gespräch mit Stadträt*innen Johannah Illgner und Adrian Rehberger

Tag des Widerstands 8. Mai 2020

08. Mai 2020 – Tag des Widerstands gegen rassistischen Terror

Migrantische Selbstorganisationen in Hanau haben dazu aufgerufen, den 08. Mai 2020 zu einem Tag des Widerstandes zu machen. Alle von Rassismus betroffene Menschen und alle solidarische Menschen werden aufgefordert, öffentlich gegen den anhaltenden rassistischen Terror ein Zeichen zu setzen.
Wir als SPD Heidelberg sind solidarisch mit allen Betroffenen rassistischer Gewalt und möchten uns am 08. Mai klar positionieren und ein gemeinsames Zeichen gegen Rassismus setzen.

Hanau ist nun über zwei Monate her und wurde, ähnlich wie andere vergangene rassistische Gewaltakte, schnell aus dem kollektiven Bewusstsein verdrängt. Doch für betroffene Menschen, also Menschen mit Migrationsgeschichte, jüdische Menschen, Sinti*ze und Rom*nja, Schwarze Menschen, People of Colour und BIPoC, ist eine Verdrängung nicht möglich; die Trauer wirkt nach und die Gefahr Opfer von Rassismus zu sein bleibt bestehen.

Weiterlesen …08. Mai 2020 – Tag des Widerstands gegen rassistischen Terror

1. Mai solidarisch nicht alleine

Solidarisch nicht alleine: 1. Mai 2020

Dieses Jahr können wir am 1. Mai nicht gemeinsam zur Kundgebung auf die Straßen gehen. Heißt das, dass wir dieses Jahr keine Präsenz zeigen und uns nicht mit anderen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern auf der ganzen Welt solidarisieren können? Natürlich nicht! Gerade dadurch, dass wir nicht hinausgehen, zeigen wir Solidarität. Solidarität für die Schwachen und Gefährdeten, …

Weiterlesen …Solidarisch nicht alleine: 1. Mai 2020

Stadtblatt Artikel SPD Heidelberg

#PFLEGEistMEHRwert Pflege nach Corona nachhaltig stärken!

Stadtblattartikel vom 29. April 2020

Karl Emer

Nicht erst der Hilferuf der Paritätischen Sozialdienste (RNZ 15.4.: „Pflegekräfte haben es satt“) führte uns die große Not der Mitarbeiter*innen in den Pflegediensten und -heimen vor Augen. Ihnen allen in HD & Region gilt in dieser schwierigen Zeit unser herzlicher Dank & Anerkennung!

Die Wichtigkeit & Wertschätzung muss sich für die Pflegekräfte mittel- & langfristig im Geldbeutel zeigen. Eine gute Bezahlung & die Schaffung attrakt. Ausbildungsbedingungen sind der Schlüssel, neue Pflegefachkräfte zu gewinnen.

Weiterlesen …#PFLEGEistMEHRwert Pflege nach Corona nachhaltig stärken!

Hebammentag Dann macht es doch alleine

Dann mach’s doch alleine – Sichere Geburt ohne Hebammen?

Online-Talk zu „Geburtshilfe und Frauengesundheit – Wie ist die Lage in Heidelberg und der Region?“5. Mai, 20:00-21:15 Uhr

Aktuell wird immer wieder das Wort „systemrelevant“ bemüht. Damit werden vor allem bestimmte Berufsgruppen bezeichnet, die für unsere Gesellschaft besonders wichtig sind. Es wird gerade durch die Covid-19-Pandemie überdeutlich, wie wichtig diese Arbeit ist und doch werden die systemrelevanten Berufsgruppen wie Pflegekräfte und Verkaufspersonal schlecht vergütet.

Zu diesen Berufen gehören sicherlich auch die Hebammen, obwohl sie nicht in allen Bundesländern als systemrelevant eingestuft sind. Anlässlich des Hebammentags am 5. Mai möchten die Heidelberger SPD-Frauen auf genau diese Gruppe schauen und den nicht nur systemrelevanten, sondern den systemerhaltenden Bereich des Kinderkriegens und Gebärens in den Fokus nehmen.

Weiterlesen …Dann mach’s doch alleine – Sichere Geburt ohne Hebammen?

Daniel Al-Kayal

Bewerbung als Landtagskandidat für die SPD Heidelberg

Die solidarische Gesellschaft geht nur mit der Sozialdemokratie Liebe Freund*innen, liebe Mitstreiter*innen, liebe Genoss*innen Im März 2021 stehen wieder Landtagswahlen in Baden-Württemberg an. Nach fünf Jahren grün-schwarzer Landespolitik haben wir Studiengebühren, horrende Mieten, verfehlte Klimaziele und immer noch keine kostenfreien KiTas um Familien und vor allem Alleinerziehende zu entlasten. Um mich aber nicht nur zu …

Weiterlesen …Bewerbung als Landtagskandidat für die SPD Heidelberg

Stadtblatt Artikel SPD Heidelberg

Sichtbarkeit für queere Themen – auch in der Corona-Zeit möglich(?)

Stadtblattartikel vom 22. April

Johannah Illgner

Diskriminierung von LSBBTIQ+-Personen zu beenden und das Sichtbarmachen von queeren Menschen und ihren Anliegen ist ein aufwachsender und langwieriger gesamtgesellschaftlicher Prozess. Aktuell werden diese Bemühungen durch das Verbot von Veranstaltungen, Kundgebungen und Demonstrationen enorm erschwert und ausgebremst: In Heidelberg wurde vor das Queer Festival abgesagt, zahlreiche queere Kulturveranstaltungen und auch der Christoper Street Day (CSD) Rhein-Neckar.

Hier stellt sich die Frage, wie nun also in den kommenden Monaten Wahrnehmung für queere Themen erreicht werden kann und wie wichtige politische Themen „auf die Straße“ gebracht werden können?

Weiterlesen …Sichtbarkeit für queere Themen – auch in der Corona-Zeit möglich(?)

Bildung in Coronazeiten

Alex Fischer, Daniel Hauck, Nina Gray

Das Thema Schulbildung wird aktuell viel und von vielen diskutiert.

Wir möchten zunächst klar stellen, dass es Bildungsungerechtigkeit in unserem Land nicht erst seit Corona gibt. Corona hat diese nur offensichtlicher gemacht.

Aktuell gibt es viele gute Vorschläge, wie man verhindern kann, dass die Bildungsschere bedingt durch die Schulschließung noch weiter auseinander geht – von einer Ausweitung der Notbetreuung, über Förderunterricht parallel zum Schulbetrieb, Rettungsschirme für Schüler, etc. Ebenso gilt auch, dass Schulen mehr Ressourcen und Freiräume zur gezielten, individuellen Förderung brauchen, damit sie soziale Diskrepanz im Sinne unterschiedlicher Ausgangsbedingungen, zumindest in Teilen, kompensieren können.

Weiterlesen …Bildung in Coronazeiten

Stadtblatt Artikel SPD Heidelberg

Unterstützt eure Lieblingsläden! – bald auch in Heidelberg?

Stadtblattartikel vom 15. April 2020

Adrian Rehberger

In der Corona-Zeit rücken alle näher zusammen und zeigen sich solidarisch. Da jede und jeder in der Stadt mindestens ein Einzelhandelsgeschäft kennt, das aufgrund der aktuellen Verordnungen schließen musste, ist auch das Bedürfnis groß, diese Läden aktiv zu unterstützen, damit diese die Zeit der Krise überstehen.

Die vielen Solidaritätsbekundungen von Bürgerinnen und Bürgern gegenüber Heidelberger Restaurants in den sozialen Netzwerken haben das gezeigt. Warum also nicht auch den kleinen Blumenladen um die Ecke oder das schicke Dekolädchen im Quartier unterstützen? Dort, wo man die Inhaber*innen gut kennt, die einem nicht selten auch ans Herz gewachsen sind. 

Weiterlesen …Unterstützt eure Lieblingsläden! – bald auch in Heidelberg?