Veranstaltung „Lernen in HD. Digital & vernetzt“ mit Konrad Neufeld

Welche Rahmenbedingungen braucht es, damit Schüler*innen digital und vernetzt lernen können?

Die technische Ausstattung an Schulen, wie zum Beispiel die Ausstattung von Schulen mit WLAN und Tablets sind ein wichtiger Schritt, um dieses Ziel erreichen zu können, aber das allein reicht nicht aus…

Damit digitales und vernetztes Lernen an unseren Schulen möglich ist, bedarf es künftig auch einer Anpassung der Unterrichtsmethodik sowie infolgedessen auch einer Anpassung des Raumkonzeptes an Schulen (z.B. Lerninseln oder -ateliers).

Um dies realisieren zu können, ist es essentiell, dass der städtische Schulträger in Kooperation mit dem Land über strukturierte Planungs- und Handlungskonzepte verfügt. In den nächsten Monaten wird es einen dreistelligen Millionenbetrag vom Land für die Schulträger geben. Dieses Geld muss sinnvoll eingesetzt werden.

Konrad Neufeld erklärt, wie gelungene Digitalisierung an Schulen aussehen kann

Unser Referent, Konrad Neufeld, ehemaliger Lehrer und Referatsleiter am ehemaligen Landesinstitut für Schulentwicklung, leitet das Projekt TabletBS, das sich um den Einsatz von Tablets an beruflichen Schulen kümmert.

Neufeld wird in einem Vortrag darauf eingehen, wie eine gelungene Digitalisierung des Lehr- und Lernbetriebs gelingen kann und welche Möglichkeiten die Stadt als sächlicher Schulträger in Zusammenarbeit mit dem Land (verantwortlich für die Unterrichtsinhalte) zur Erreichung dieses Ziels hat.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Termine

Newsletter

Abonniere unseren Newsletter, um über aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden gehalten zu werden.